Monatsarchiv: Dezember 2010

AACHENER WORKSHOP-TAGE: SocialMedia Finance

SocialNetwork im Finance 2.0

wird terminlich verlegt –

Den Schwerpunkt innerhalb der SocialMedia-Themen legen wir bei diesem Workshop auf Social Networks. Sie sind für die Finanz-Branche eine Chance, künftig Ihre Zielgruppen intensiver in den Dialog einzubeziehen. Wie können Sie SocialNetworks für Ihr Geschäft gewinnbringend einsetzen? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet das MitmachWeb? Wie kann man individuelle Modelle für seine Zielgruppen finden? Mit uns erarbeiten Sie im Workshop sofort umsetzbare Antworten auf die vielfältigen Fragen in der Branche.

Ziele des Workshops

Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einstieg ins Thema und in die damit verbundene Branchen-Problematik.
Sie erhalten anhand von Beispielen einen Überblick über die Nutzung der User und dem Angebot der Anbieter im jeweiligen Segment des MitmachWeb.

Eine Aussicht auf die zukünftigen Entwicklungen der Branche, der Zielgruppe bzw. des Themas erhalten sie von einem Fachmann in der Finanz-Branche.
Wie die künftigen Anforderungen im sich ändernden Nutzungsverhalten der Zielpersonen ist, wird ebenso angesprochen, wie die daraus resultierenden Anforderungen an die Unternehmen – insbesondere mit Blick auf deren SocialMedia-Aktivitäten.

Der Schwerpunkt liegt aber eindeutig in der eigenen Erarbeitung strategischer Ansätze zur Kommunikation mit SocialNetworks.
Dabei werden konkrete Ansätze über das Zusammenwirken der Web-Aktivitäten erarbeitet. Konkrete inhaltliche und technische Voraussetzungen, personelle und finanzielle Notwendigkeiten sowie strategische Positionierungen werden diskutiert und mit anderen Gruppen-Ergebnisse in ein Gesamtkonzept „SocialNetwork“ gegossen.

Zielgruppe:

– Geschäftsführer
– Vorstände
– Aufsichtsräte
– SocialMedia-Mitarbeiter
– Marketing-Mitarbeiter

in Banken, Sparkassen, Versicherungen, Fondsgesellschaften, Bausparkassen, Leasinggesellschaften, Kreditinstitute und angrenzende Gesellschaften

Inhalt:

Banking mit sozialen Netzwerken

– Was sind eigentlich soziale Netzwerke?

– Können Banken soziale Netzwerke nutzen?

  • Intern ( Enterprise2.0)
  • Extern

– Die Grundprinzipien der Social Media Nutzung

  • z.B. Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Guidelines
  • Regeln der User

– Praxis: So entwickeln Sie Ihr eigenes soziales Netzwerk

– Praxis: Woher kommen die ersten Nutzer?

– Erfolgskriterien festlegen und Ergebnisse messen

Referenten – Workshopleitung:

Hans  Bayartz

Jahrgang 1950, Unternehmensberater Marketing und SocialMedia, SocialSoftware-Entwickler, Community-Portal-Betreiber, Community-Management
Vorstand der BAYARTZ AG
Inhaber der BAYARTZ Consulting – Marketing-Unternehmensberatung
Community-Management, Workshops/Seminare, Intranet


Referent, Co-Leitung
:
BORIS JANEK – ein absoluter SocialMedia-Fachmann aus der Banken-Szene

Persönliches

geboren am 13.05.1967 in Gummersbach,
Diplom Sozialwissenschaftler
seit 1996 in der Internetbranche tätig, verheiratet,
Finance 2.0 Blogger

Berufliches

Manager Digitales Marketing
Im Mittelpunkt meiner  Tätigkeit stehen strategische Innovationsprojekte im Internet und insbesondere Online Marketing Umfeld. Innerhalb des genossenschaftlichen Finanzverbundes  macht er Workshops zum strategischen Online Marketing, Performance Marketing, lokalem Internet Marketing,Social Media Marketing, etc durch.

Finance 2.0 und Social Banking

Neben seiner Tätigkeit bei der VR NetWorld GmbH betreibt er seit 2007 den Social Media + Finance 2.0 Blog http://www.finance20.de . Auch auf twitter und Facebook gibt es unter dem Pseudonym „electrouncle“ regelmäßige Infos zum Thema Social Banking. Neben den Social Media Aktivitäten hält er auch Fachvorträge zu den Themen Social Banking und Finance 2.0.
Mehr zu Boris Janek

Termin: Der unten stehende Termin wird verlegt – neuer Termin wird noch bekannt gegeben!

Freitag,   18. März 2011 – Beginn 13.00 Uhr – Ende 18.00 Uhr
Samstag, 19. März 2011 – Beginn 8.30 Uhr – Ende 13.00 Uhr

Teilnehmer:
min: 10, max: 15

Anmeldeschluss:
31. Januar 2011

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 31. Januar 2011:
– per Mail an team@weps.ag
– per Telefon an BAYARTZ AG 02406 669006
per Anmeldung über  XING
per Anmeldung über Facebook


Tagungs-Kosten:

399,– € – inkl. MwSt., Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

In den Tagungs-Kosten enthalten sind Internet-Anbindung während des Workshops, alle Tagungs-Getränke und -Gebäck an beiden Tagen, Abendessen am Freitag.
Anreise und Übernachtung (Sonderkondition für Workshop-Teilnehmer 139,- € inkl. Frühstück – bei Anmeldung darauf hinweisen) Garage, sonstige Getränke und sonstige Nebenkosten sind vom Teilnehmer zu zahlen.

Maritim Hotels Hotel Düsseldorf
Maritim-Platz 1
4047 4 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0) 211 5209-0
Fax: + 49 (0) 211 5209-1000
Reservierung: + 49 (0) 211 5209-1456
In direkter Anbindung an den Flughafen Düsseldorf erwartet Sie ein Hotelerlebnis der Extraklasse. Hier finden Sie die perfekte Verbindung zwischen Modernität, stilvollem Design und luxuriösem Ambiente. Den Flughafen erreichen Sie über eine Fußgängerbrücke trockenen Fußes. Die Stadt Düsseldorf mit den edlen Geschäften der Königsallee sowie die Ausgehviertel sind nur wenige S-Bahn-Stationen entfernt. Zum nahe gelegenen Messegelände gelangt man ebenfalls bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Lage & Anfahrt
Das Maritim Hotel ist perfekt in die Infrastruktur des Flughafens Düsseldorf integriert. Über eine Fußgängerbrücke mit dem Terminal C verbunden, liegt das Hotel ebenso günstig zu den Autobahnen A 44, A 52 und A 3 wie zur Messe. Die Innenstadt ist nur wenige S-Bahn-Stationen entfernt. Den Hauptbahnhof erreicht man via Linie S11. Zum Vergrößern bitte anklicken
 

Entfernung zum Flughafen: 100 m
Entfernung zur Airport City: 100 m
Entfernung zum Hauptbahnhof: 7 km
Entfernung zur Autobahn A 44: 0,2 km
Entfernung zur Messe: 4,5 km
Entfernung zur Königsallee: 7 km
Entfernung zur Altstadt: 7 km
Entfernung zur ESPRIT-Arena: 4,5 km
Entfernung zum ICE Bahnhof Flughafen 0,5 km – via Sky Train bis Terminal C

Mit dem Auto erreichen Sie uns über die Autobahn A44/Ausfahrt „Düsseldorf Flughafen“. Fahren Sie weiter Richtung „Ankunft“ und folgen Sie der Beschilderung Richtung „Airport City“. Das Maritim Hotel Düsseldorf befindet sich direkt vor Ihnen.
Routenplaner >>

Taxipreise:
ab Hauptbahnhof    ca. 25 €

Bahn- und Buslinien:

ab Hauptbahnhof S11 bis Haltestelle „Flughafen/Terminal“ oder Bus Linie 721
ab Düsseldorf Fernbahnhof Sky Train bis Terminal C

Freuen Sie sich auf

  • 533 elegante, geräumige Zimmer von 30 qm Größe, darunter 38 luxuriöse Suiten von 50 bis 220 qm Größe
  • Exklusiver Wellnessbereich mit Pool, Sauna, Dampfbad, Fitness und Massage
  • 6 Restaurants und Bars mit internationalen und regionalen Spezialitäten
  • Veranstaltungskapazitäten von bis zu 5.000 Personen in 33 Tagungsräumen
  • Tiefgarage – bitte vorher Parkplatz mit bestellen

Hotel Informationen

Check-in: ab 15.00 Uhr
Check-out:
bis 12.00 Uhr
Express-Check-out
Gesicherter Zugang zu allen Hoteletagen
Allergikerfreundliche Zimmer
Rechnung über TV abrufbar
Hotelinformationen über TV anschaubar

Weitere branchen- bzw. themen-orientierte Workshops werden folgen!
Wenn Sie Wünsche haben, bitte einfach in den Kommentar schreiben oder mir mailen!

Gründen Sie Ihre eigene Community (offene oder geschlossene) mit nur 4 Klicks kostenlos unter www.WEPS.AG

Advertisements

Wie Unternehmen das Web 2.0 für sich nutzen

Das Thema Web 2.0 wird derzeit in der (Fach-)Öffentlichkeit breit
diskutiert – getrieben auch von der zunehmenden privaten Nutzung der sog.
Social Media. Die wachsende Popularität – nicht nur bei den Jugendlichen –
stellt die Verantwortlichen vor die Frage, ob sie Web 2.0-Instrumente auch aktiv
in ihrem Unternehmen einsetzen wollen. Unternehmen können das Web 2.0
nicht mehr ignorieren: die Habitualisierung des Web 2.0 in der jungen Generati-
on weist auf seine künftig zunehmende Bedeutung hin.

Die Deutsche Bank veröffentlichte diesen Beitrag:

PROD0000000000260227

 

Gründen Sie Ihre eigene Community (offene oder geschlossene) mit nur 4 Klicks kostenlos unter www.WEPS.AG