„MetaSocialCommunity“ – Angebot unserseits hätte keine Chance?

Der Wunsch der User ist unüberhörbar!
Wir wollen alle unsere Networking-Aktivitäten – private wie geschäftliche – über eine Plattform organisieren, wollen dort einmal unser Profil hinterlegen und dann entscheiden, wer, was und wann nutzen und sehen darf!

Soweit so richtig!

Wir planen unsere SocialSoftware künftig so zu organisieren, dass sich User selber ihre Networking-Plattform (ob offen oder geschlossen) bei uns erstellen und organisieren können.

In jetztigen Zeitpunkt wäre auch die Chance, im Vorfeld des WEPS-Relaunch eine „MetaSocialCommunity“ zu integrieren.
Laienhaft ausgedrückt, könnten andere Plattformen (auch Konkurrenten) dort „angedockt“ werden,  so dass man von unserer Plattform auch auf fremde zugreifen kann – ganz im Sinne, eine Plattform zu haben, von der man alle seine Plattform-Aktivitäten organisiert – sozusagen netvibes für SocialMediaAnbieter.

Mich würde interessieren, ob sich User das vorstellen und machen würden.

Oder würde unser Angebot gar nicht ernst genommen – sowohl von Usern als auch von anderen Plattform-betreibern -, weil wir Konkurrent sind, nur ein ‚Großer‘ den nötigen Background hätte, oder oder…?????

Sind andere Websites mit solchen Angeboten bereits am Markt? In den USA?

Gibt es allerdings positive Resonanzen, bleibt das Problem der Finanzierung.

Ihre Meinung interessiert mich – kommentieren Sie hier. DANKE.

Advertisements

4 Antworten zu “„MetaSocialCommunity“ – Angebot unserseits hätte keine Chance?

  1. Ich finde, es kann garnicht anders laufen, als das es in absehbarer Zeit einen Aggregator gibt für alle sozialen Netzwerke. Wer hat Lust, in vier verschiedene Communities sich einzuloggen, zu schauen, was es neues gibt, ausloggen, usw.usw.
    Ich stelle mir eine Oberfläche vor, mit denen ich meine SocialNetwork-Accounts verwalten kann und mit einem Passwort alles im Blick habe.
    Ob sowas technisch geht ? Keine Ahnung 😉

    W.Rosin

  2. Unsere Programmierung sagt:
    1) Jede Plattform ist anders. d.h. man muss sich in jede neu einarbeiten, um zu sehen, wie man „andocken“ kann. Eventuell gibt es schon Schnittstellen. Ich glaub „OpenSocial“ heißt eine dieser Schnittstellen. ggf. kann man damit etwas machen. (Red: OpenSocial ist eine Menge von Programmierschnittstellen für Anwendungen in webbasierten sozialen Netzwerken. OpenSocial wird von Google entwickelt und wurde am 1. November 2007 veröffentlicht.

    Anwendungen, welche die OpenSocial-API nutzen, sind mit jedem anderen sozialen Netzwerk interoperabel, welches dieses auch unterstützt, so können Funktionen von Seiten wie MySpace und Friendster miteinander verknüpft werden. Zum Start von OpenSocial sind aus Deutschland lediglich das Business Netzwerk XING und der Einladungs- und Ticketservice amiando dabei.

    Die Technologie basiert weitgehend auf offenen Standards wie HTML und JavaScript. OpenSocial unterstützt vier APIs für Soziale-Software-Anwendungen für den Datenzugriff und Kernfunktionen teilnehmender sozialer Netzwerke. Jede API zielt auf unterschiedliche Aufgaben: eine generelle Javascript-API, eine für Menschen (Menschen und deren Beziehungen), eine für Aktivitäten (Veröffentlichungen) und eine für Single Sign-On.
    http://de.wikipedia.org/wiki/OpenSocial)

    2) Wenn nicht so eine Schnittstelle verwendet wird, hat man Nachbesserungsbedarf, sobald die Webseite sich verändert, was ja leider ständig der Fall ist.

    3) Die AGBs der Seiten untersagen meist einen Zugriff per „Script“. Man muß sich dann vermutlich direkt mit der Plattform in Verbindung setzen und um Erlaubnis fragen.

    Fazit: Technisch wohl machbar!
    Meine offenen Fragen bleiben die gleichen!

  3. Sehe hier auf jeden Fall eine Chance, ich wäre so einer, der eine solche Plattform, sobald vorhanden, nutzen würde.

    VG
    Werner Rosin

  4. Wenke Richter

    Eine interessante Idee, die sich im Web 2.0 wohl gute Chancen zur Durchsetzung hätte. Solche Bündelungen an Diensten sind im Chatbereich (Multimessenger) ja schon gut nutzbar. Können da nicht parallelen gezogen werden?

    Freundliche Grüße aus Leipzig
    Wenke Richter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s